zum Artikelzum Artikelzum Artikelzum Artikelzum Artikelzum Artikel
+++ Motto 2018: "Treue zu Christus" +++ +++ Motto 2017: "Ehre sei Gott, unserem Vater" +++ Es ist 16:28 Uhr
news
vorschau
rueckblick
terminplan
inspiration
download
marktplatz
links
kontakt
magx
impressum
~ rückblick - Jugend Gottesdienst in Kirchheim ~
Jugend Gottesdienst in Kirchheim (20.03.2016)


Bischof Koch

Lesung

Bezirksältester Probst

Bezirksältester Raff






Wort. Johannes 12 Verse 14 und 15 :"Jesus aber fand einen jungen Esel und setzte sich darauf, so wie es schon in den heiligen Schriften heißt:"Fürchte dich nicht, du Zionsstadt! Sieh, dein König kommt! Er reitet auf einem jungen Esel.""

Bischof Koch:

Als Jesus in Jerusalem einzog war er schon den Ränken der Pharisäer ausgesetzt. Ebenso wie Lazarus, der ein Zeugnis von Jesus Wundern war.
Jesus ritt auf einem Eselsfüllen in die Stadt. Ein Esel ist ein bescheidenes, geduldiges Tier.
Unser himmlischer Vater verurteilt niemanden aufgrund seiner Herkunft oder seines Aussehens. Es ist wesentlich schöner wenn wir nicht nur auf unser eigenes Wohl bedacht sind, sondern auch auf das unserer Mitmenschen.
In dieser hochtechnologischen Zeit ist es wichtig, dass wir nicht vergessen, wo unsere Grenzen liegen. Wir können nicht Nächte lang wachbleiben, ohne Folgen.
Als Jesus den Jüngern nach seinem Tod erschien, erkannten sie ihn nicht. Würden wir Jesus heute als Menschen erkennen? Jesaja bemerkte Gott. Aber sehen wir Gottes Wunder immer?
Für solche Zeichen müssen wir beten. Es gibt genügend Möglichkeiten Gottes Liebe wahrzunehmen. Wenn wir mit offenen Augen durch das Leben wandern, sind wir mit dem Irdischen zufrieden und wir können sicher sein, dass unser Vater uns immer seinen Segen schenkt. Als Jesus sterbend am Kreuze hing, vertraute er auf seinen Glauben. Denn wer aus der Sicht seines Glaubens in die Zukunft blickt, kann die Hoffnung erahnen und wer aus der Liebe lebt, sieht alles in einem veränderten, klareren Licht. Dort wo sich Licht befindet können wir den, uns zugedachten Weg sehen. Es ist unsere Aufgabe verantwortungsvoll zu handeln. Die Sicht, für das Werk Gottes, die Sache Jesu, zu schulen ist unsere Pflicht. Außerdem sollen wir zeigen, dass die Liebe niemals aufgibt, selbst wenn wir etwas Kostbares verloren haben. Einige Entwicklungen, denen wir ausgesetzt sind, können wir nicht verhindern aber vielleicht mit Gottes Hilfe mitgestalten.



Bezirksältester Probst:


So wie unser Bischoff muss Jesus gewesen sein. Ein Vorbild aus Liebe, Wahrhaftig- und Einzigartigkeit. Jesus Ankündingung war gewaltig. Sein tatsächliches Erscheinungsbild sehr einfach.
Menschlich betrachtet sogar lächerlich- Ein außgewachsener Mann auf einem Esel reitend.
Wenn wir diese Woche nichts gewonnen haben und Andere einen immer falsch wahrnehmen, kann das schmerzhaft sein. Gott kann immer noch Wunder tun. Er kann immer noch Menschenherzen- und Türen öffnen. Wir müssen nur seine Nähe suchen. Auch in, für uns schwierigen Situationen. Jesus war mit Sicherheit der größte Verlierer überhaupt. Aber gleichzeitig auch der größte Gewinner aller Zeiten.


Bezirksältester Kromer (Nürtingen):


Wir können nicht immer wachbleiben und feiern. Genauso gut können wir auch nicht immer in den Gottesdienst gehen oder arbeiten. Allerdings wollen wir eine gesunde Mischung finden. Viele von uns legen ihren Fokus zu sehr auf die Leistung. Gott stört es nicht wenn wir arbeiten oder Spaß haben. Aber es würde ihn sehr wohl stören, wenn wir ihn abschreiben würden. Lasst uns jeder Sache die richtige Priorität einräumen. Glauben, Gemeinschaft und Medien. Wenn einmal etwas nicht so gelaufen ist, wie wir es uns vorgstellt haben, können wir sicher sein, dass wir eines Tages sehen, dass Gott uns unser Ziel genau richtig erreichen lassen hat.



Bezirksältester Raff:

Es mag nicht immer einfach sein normal und authentisch rüberzukommen. Genauso ist Gemeinschaft pflegen nicht immer einfach. Oder in der Realität zu bleiben. Darum ist es wichtig, dass wir immer bitten: Herr bleib bei uns!
MonaD
- Kommentar abgeben -
Kommentare
(noch keine)
- zurück -
~ Anzeigen ~

Aktuelles Terminplan
KEINE AKTUELLEN EVENTS
weiteres im Terminplan
Besucherstatistik

heute: 257
gestern: 394

gesamt: 666098
Newsletter
Hier für den Newsletter anmelden!!
Mein Name:

Meine e-Mail:

Falls du dich abmelden willst: hier abmelden
Admin Login
Administrator Login
Benutzer:

Passwort:

- Magazin Göppingen extra -   © 2006 by MAGXonline - designed by Marce