zum Artikelzum Artikelzum Artikelzum Artikelzum Artikelzum Artikel
+++ Motto 2018: "Treue zu Christus" +++ +++ Motto 2017: "Ehre sei Gott, unserem Vater" +++ Es ist 20:21 Uhr
news
vorschau
rueckblick
terminplan
inspiration
download
marktplatz
links
kontakt
magx
impressum
~ rückblick - Jugendgottesdienst in Süßen ~
Jugendgottesdienst in Süßen (11.12.2016)


Bezirksältester Raff

Bezirksevangelist Römpp

Diakon Heim

Priester Ehing

Evangelist Wysotzki


Wort: Jesaja 60, Vers 1:"Steh auf, Jerusalem, und leuchte! Denn das Licht ist gekommen, das deine Finsternis erleuchtet. Die Herrlichkeit des Herrn geht auf über dir wie die Sonne."

Bezirksältester Raff:

Freude und Licht müssen nicht vom Wetter oder der gegenwärtigen Laune abhängen. Paulus spricht auch im Römerbrief (13, in den Versen 11-13) vom Anlegen der Waffen des Lichtes. Damit ist das Leben im Licht, des kommenden Tages, gemeint. Nun ist Liebe keine wirkliche Waffe. Doch die Liebe vermag Dinge zu tun, die anderweitig nicht zu erreichen sind.
Wo Glaube ist entstehen Solidität und Überzeugung. Paulus spricht genauso vom Ablegen der "Werke der Finsternis", damit sind selbstverständlich alle Sünden gemeint.
Was das Aufstehen betrifft: Darum kommen wir nicht herum. Das Bett verlassen müssen wir nicht nur sonntags. Und das kann immer ein Kraftakt sein.
Jesaja spricht vom Aufstehen und Leuchten. Von deinem Licht, das deine Finsternis erleuchtet. Auch wenn du dich vielleicht nicht so gut fühlst. Möglicherweise leidest du unter deinen Taten, einer Krankheit oder du stehst im Konflikt mit deinem Nächsten. Vermutlich ärgerst du dich dann über dich selbst. Weil du wieder einmal nicht stark genug warst, deine Schwächen einzugestehen. Weil du recht behalten musstest.
In dem Psalm ist von Aufbruchsstimmung die Rede. Licht ist ein Symbol für Hoffnung, Motivation und Freude. Doch niemand ist immer gut gelaunt, motiviert und freudig. Elija war so depressiv und kraftlos, dass er nur noch sterben wollte. Doch Gott schickte ihm einen Engel, der ihn wieder zum Aufstehen brachte. Manchmal brauchen wir auch jemand der uns beim Aufrichten hilft. Anschließend müssen wir aber auch wieder eigenständig handeln. Unseren Glauben verteidigen. Stellst du dir z.B. oft genug die Frage, was es eigentlich bedeutet deinen Glauben zu leben?
Die Antwort ist Nächstenliebe. Matthäus 25,40 "Was ihr eurem Nächsten getan habt, das tut ihr für mich."
Nächstenliebe ist die Praxis des gelebten Evangeliums.
Nächstenliebe ist niemanden Auszugrenzen. Treffen wir auf jemanden der krank ist, keinen Glauben hat, traurig oder bloßgestellt; In diesem Fall ist es an uns zu helfen. Das ist unsere Aufgabe. Einfach Licht ausstrahlen, wenn alle anderen Lichter ausgehen. Unsere Aktivität im Glauben ist der zweite wichtige Punkt. Möglicherweise sind unsere von Gott geschenkten Gaben abgeflaut. In diesen Gaben müssen wir uns ständig üben, wie in einer Fremdsprache. Ansonsten verschleißen sie.

Bezirksevangelist Römpp:


Aufmachen bedeutet nicht nur planen, sondern tatsächlich konkret handeln.
Ein Licht zu sein ist nicht immer einfach. Genauso wenig wie der Umgang mit dem Nächsten. Einige Menschen sind uns sympathischer als andere. In Jesus Augen sind alle gleich. Jesus kann sich mit allen Menschen identifizieren.
Und auch wenn in deinem Leben Orientierungslosigkeit herrscht, lass das Licht in der Dunkelheit die Überhand gewinnen.

Diakon Heim:


Ein anderer Aspekt der Waffen des Lichtes sind unsere Prinzipien und Werte.
Erscheint mir Gottes Wort als wertvoll, erhalte ich dadurch die Kraft ein Licht zu sein.

Priester Ehing:

In der heutigen Zeit ist es wichtig sich ständig neues Wissen anzueignen. Das gilt auch für das Evangelium. Was tragen wir eigentlich in die Welt? Was wissen wirklich von unserem Glauben? Besitzen wir diese Werte und können wir sie weitergeben? Wir müssen uns nicht vor der Aktivität fürchten. Schließlich erhalten wir die beste Hilfe die wir uns vorstellen können. Denn Gott ist bei uns bis an das Ende der Welt.

Evangelist Wysotzki:

Gebündeltes Licht ist doppeltes Licht. Jetzt dürfen wir das Licht der Gnade erleben. nun besteht aber unsere Aufgabe darin unser Licht denen zu schenken, die in der Dunkelheit stehen.


Mona
- Kommentar abgeben -
Kommentare
(noch keine)
- zurück -
~ Anzeigen ~

Aktuelles Terminplan
KEINE AKTUELLEN EVENTS
weiteres im Terminplan
Besucherstatistik

heute: 313
gestern: 394

gesamt: 666154
Newsletter
Hier für den Newsletter anmelden!!
Mein Name:

Meine e-Mail:

Falls du dich abmelden willst: hier abmelden
Admin Login
Administrator Login
Benutzer:

Passwort:

- Magazin Göppingen extra -   © 2006 by MAGXonline - designed by Marce